Get Fit BAD ASS Week2

strong athletic man on black backgroundDer  Rückblick auf die zweite Woche kommt etwas verspätet aber jetzt ist er da. Tja die 2 Woche, und es ist hart gewesen. Ich hatte 4 Laufeinheiten zu im Schnitt 30 min.

Die Luft ist nicht das Problem, das heißt ich schaffe die Strecken leicht in dem Aktuellen Tempo welches ca. 60 % meins max. Pulsbereiches liegt. Also lockers Laufen.

Ich sollte dennoch glaube ich jetzt langsam mit dem Rauchen aufhören, vor allem da ich seit letzen Jahr eine starke Staub Allergie bekommen habe. Da sieht man was Stress verursachen kann, denn ich glaube nicht das es bei mir dafür einen anderen Grund gibt.

Das grössere Problem sind wieder meine Knie. Der Schmerz ist vor allem im linken sehr groß, was mich auch daran gehindert hat die Laufeinheiten länger zu gestallten.

Ich hoffe das sich dieses Problem wieder gibt. Ich kenne es sehr gut aus der Vergangenheit und weiß auch die Ursache dafür. Der Knorpel ist weg gerieben. Das hat mir ein Arzt bereits vor Jahren diagnosiziert. Mal sehen wie ich es kompensieren kann, bis jetzt ist es mir immer gelungen.

Wie versprochen habe ich auch meine Erste Fettmessung heute durchgeführt. Ich benutze die unten auf dem Bild gezeigte Slim Guide Zange dazu. Ich kann sie jeden wirklich absolut empfehlen. Perfektes Preis – Leistungsverhätnis.


 Die Messung erfolgte mit der dazugehörigen Excel Tabelle welche hier herunter geladen werden kann. Unten der Screenshot über mein heutiges Ergebnis.

2015-03-06 16_43_15-berechnung.xls - OpenOffice Calc

 

Man sieht auch sehr schön anhand der Zeichnungen wie die Messung durchzuführen ist. Für die meisten sollte es problemlos alleine Durchzuführen sein, aber diejenigen die ein wenig ungelenkig sind, werden wohl etwas Hilfe für die Stelle am Rücken brauchen. So wie ich z.b. 😉  Im Handbuch das zur Zange mitgeliefert wird, kann man alles nötige noch genauer nachlesen.  Ein Bild von meinem Bauch werde ich euch wohl besser zur Zeit noch ersparen 😉


 

Get FIT BAD ASS Week 2

Erklärung:

Gemütszustand: Skala von 1 – 10. ( 10 = Mir lacht die Sonne aus dem Arsch) (1 = Schwerst Depressiv und Suizid Gefährdet)

Body Power: Skala von 1 – 10. ( 10 = I AM HULK) ( 1 = Ich  pflücke Blümchen) 

 

Training:               4 Laufeinheiten zu im Schnitt 30 min.

Ernährung:           Motto: Alles rein. In den nächsten Tagen auf Low Carb ändern.

Gewicht:                84 kg

Körperfett:            15,2 Prozent 

Gemütszustand:   5

Body Power:         5

 


Man sieht also das ich über 5 Prozent Fett verlieren muss um mein Ziel zu erreichen unter 10 Prozent Körperfett Anteil zu kommen. Ab diesen Bereich kommt das Sixpack erst gut zum Vorschein. 5 Prozent würde bei mir ca. 4,4 Kg entsprechen. Um ein gutes Sixpack zu erhalten wohl eher 5 – 6 Kg. Zu beachten ist das ich dabei natürlich nicht Muskelmasse verliere. Was aber bei jeder Diät und Trainingsform zwangsläufig der Fall ist, die darauf abzielt Gewicht – Fett zu verlieren. Ich muss also so gut wie möglich gegen den Muskelverlust gegen halten.

Das geht nur mit genügend Eiweiß und den richtigen Signal an den Körper. Ich muss ihm erklären das er trotz Kalorien Defizit die Muskeln braucht um zu überleben.

Und das geht sehr gut im Gym mit richtig schweren Gewichten.  🙂 In den kommenden Wochen stelle ich euch auch meine Supplements und noch weitere Tools vor die ich in meinem Programm benutzen werde.

In diesen Sinne… Get Fit Leute 🙂

Blogger against Mobbing Button 1

 

 

 

Get FIT BAD ASS-Week1

Follow my blog with Bloglovin

Diese Woche war der heimliche Start der Projekts. Aber nachdem nun der Zustand des Wracks (mein Köper) begutachtet wurde kann ich offiziell vermelden:

Es besteht noch Hoffnung… 😉

Nein, ich will hier keinen falschen Eindruck erwecken… Ich bin generell ein Typ der immer „relativ“ Fit war. Auch zu der Zeit als ich über 100 Kg wog. Aber die Leser die meinen Blog schon etwas Länger folgen, wissen das mich einige Dinge in meinem Leben vor allem in den letzen Monaten sehr viel Karft gekostet haben. Das hat auch zu einer starken Verschlechterung meiner Fitness und Form geführt. Manche würden jetzt sagen…

Hey du Arsch, was willst du den, du sieht ja ganz normal aus und bist auch nicht übergewichtig.

Damit mögen sie wahrscheinlich auch recht haben, aber hier bei BAD ASS geht es wie der Name schon sagt um etwas mehr als normal 😉 Ich hoffe das werde ich auch in Zukunft meinen Lesern hier zeigen können.


 

 

 

Fotolia_65131900nn_XS

 


 

Fürs Erste aber nur der Bericht über….

Get FIT BAD ASS Week 1

Training:                2 Laufeinheiten zu 20 und ca. 30 Min.

Ernährung:            Ok davon wollen wir lieber in dieser Woche noch nicht reden. 😉

Gewicht:                 84 kg

Körperfett:             Das messen messen folgt nächste Woche


 

Ich bin Vorsichtig an die Sache heran gegangen. Mittwoch Nacht die erste Laufeinheit um 2300. Ca. 20 Min., die Entfernung nicht gemessen. Ist mir auch nicht wichtig gewesen, Ich wollte einfach sehen was mein Körper noch so drauf hat. Zur Erinnerung: Ich habe ca. die Letzen 2 Monate überhaupt keinen Sport gemacht. Ich hatte mich auch in den letzen Wochen immer schlechter gefühlt und meine Lunge machte mir immer mehr Probleme. Extreme Verschleimung der Atemwege. Eine Folge der Belastungen denen ich im letzen Jahr ausgesetzt war. Mein Körper hatte immer wieder mit verschiedenen Entzündungsherden zu kämpfen. Die Lunge machte sich bei der ersten Laufeinheit jedoch kaum bemerkbar. Aber dafür heute bei der zweiten um so mehr.

Es war kalt und Feucht draußen. Es brannte auf der Lunge. Eigentlich wollte ich die selbe Strecke wie bei der ersten Einheit laufen. Aber dann hörte ich die Stimme…

Du willst doch nicht jetzt etwa eine Muschi sein? 😉

Ok….Ne is klar! Das will ich nicht, also gleich  ein drittel Mehr laufen. Ich bemühte mich meinen Laufstil einzuhalten um nicht zuviel Karft zu verbrauchen um die Einheit fertig zu bringen ohne stehen bleiben zu müssen, oder in gehen abzugleiten. Stechen unter den Brustkorb, kein gutes Zeichen. Meine Atmung war sch….Die Schritte wurden immer kleiner. Mehr schon ein Tappsen als Laufen. Aber es ging voran. Schritt um Schritt. Meine Lunge würgte die schlimmsten Dämonen der Hölle hervor, die so widerwärtig waren das ich sie sogleich aus mir ausspuckte. Noch um noch kamen sie und raubten mir die Luft.

Die Stimme sagte jetzt….

Ok, ok Mann… ist schon gut,  jetzt können wir die letzten Meter auch ruhig gehen, du hast schon genug getan. DU hast gezeigt das du es noch drauf hast.

Ach ne, dachte ich. Du willst mich wohl verarschen. Zuerst das Maul aufreißen und jetzt den Schw…. einziehen. 😉 Die letzen Meter waren dann geschafft und ein kleiner Stolz damit auch erbracht.


Next Week:

Für die nächste Woche ist geplant das ich meine alte Standard Strecke laufe, die ich auch im Bestform Zeiten absolviert habe. Die Zeit ist dabei für das erste nicht wichtig. Wichtig ist das ich sie schaffe. 😉 Weites will ich jetzt auf 3 Trainingseinheiten erhöhen. Mein Programm ist so aufgebaut das ich mit Lauftraining wieder einigermaßen in Fahrt komme und danach wird das Gym dazu gesetzt. Voraussichtlich 3 Wochen noch rein Lauftraining. Das ist sozusagen meine Aufwärmphase. Ich werde das Programm natürlich auch beschleunigen oder verlangsamen, je nachdem wie ich mich fühle.

 

 

 

 

 

Follow my blog with Bloglovin